Fr., 15. Feb. | Volksbank Trossingen eG

Der Würfelsaal vibriert – Kontrabass pur

Der Würfelsaal vibriert – Kontrabass pur bei "vis-à-vis. Klangkunst im Würfel" am 14. Februar
Anmeldung abgeschlossen
Der Würfelsaal vibriert – Kontrabass pur

Time & Location

15. Feb. 2019, 19:30
Volksbank Trossingen eG, Hauptstraße 2, 78647 Trossingen, Deutschland

About The Event

Der Würfelsaal vibriert – Kontrabass pur bei "vis-à-vis. Klangkunst im Würfel" am 14. Februar

Groß, tieftönend und im Orchester meistens eher am Rande platziert, steht der Kontrabass am 14. Februar, 19.30 Uhr ganz im Mittelpunkt des neuen Konzertjahres der Reihe „Vis-à-vis. Klangkunst im Würfel“: Die Studierenden von Professor Detmar Kurig interpretieren neben stilistisch vielfältigen Werken für Kontrabass und Klavier auch eine echte Rarität: ein Kontrabass-Quartett, nämlich der leidenschaftlichen „Nacht in Compostela“ des spanischen Komponisten und Bassisten Simon Garcia. – Wie üblich beginnt das Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins der Hochschule für Musik um 19.30 Uhr im Würfelsaal der Volksbank.

Seit 2011 ist Detmar Kurig Professor an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen für modernen und historischen Kontrabass und unterrichtet zudem Improvisation und Weltmusik sowie die südindische Rhythmussprache KONAKOL. Auch international ist der vielseitige Künstler als Kontrabass-Solist und im Duo mit der Pianistin Tomone Yazaki unterwegs.

Auf rund 250 Jahre Musikgeschichte aus der Perspektive des tiefsten Orchesterinstruments darf sich das Vis-à-vis-Publikum freuen und im Würfelsaal gleichsam auf Tuchfühlung gehen mit dem imposanten Instrument, das gleichzeitig virtuos, zart und voluminös breit daher kommen kommt.

Den Anfang macht der gerade 18-jährige Kontrabassist Zhilong Liu aus Shanghai, der im Sommer erst sein Bachelor-Studium in Trossingen aufnehmen wird, mit dem furiosen „Allegro“ aus dem fis-Moll Konzert von Serge Koussevitzky, dem legendären russisch-amerikanischen Kontrabass-Virtuosen, Dirigenten, Komponisten des 20. Jahrhunderts. Master-Studentin Maike Stumpf hingegen lässt mit dem „Molto Adagio“ aus Paul Hindemiths Sonata ganz andere Saiten des Instruments erklingen. Ihre Master-Kollegin Milena Sorge-Röder stellt ein berühmtes Werk des Romantikers Schubert vor, das in Bearbeitungen für verschiedene Instrumente verbreitet ist: Der traumwandlerische Eröffnungssatz der sogenannten „Arpeggione-Sonate“ ist ein echtes Highlight im Programm. Die Sonate für Kontrabass und Klavier des Japaners Tetsuo Kawakami (*1950) ist schon jetzt so etwas wie ein Klassiker der zeitgenössischen Kontrabass-Literatur. Sophie Taubitz hat gerade erst ihr Bachelorstudium begonnen und interpretiert das Allegro daraus.

Detmar Kurig selbst ist mit dem Allegro aus Frantisek Hertls Sonate zu hören. Der tschechische Kontrabassist, Komponist und Dirigent ist übrigens gerade als Pädagoge von großer Bedeutung für das moderne Kontrabass-Spiel. Johann Baptist Vanhals D-Dur-Konzert ist Pflichtstück im Repertoire jedes Kontrabassisten und die südkoreanische Konzertexamens-Studentin Seungri Lee wird dessen 1. Satz sicherlich glanzvoll interpretieren. studiert seit Oktober Kontrabass in Trossingen für ihr Konzertexamen.

Für ein stimmungsvolles Konzertfinale sorgen Seungri Lee, Milena Sorge-Röder, Sophie Taubitz und Min Hao mit dem Quartett „Nacht in Compostela“ von Simon Garcia (*1977). In seiner effektvollen Kompsoition für diese seltene besetzung beschreibt Garcia die verschiedenen Erfahrungen und Gefühle, die man als Pilger oder Tourist bei einem Kurzbesuch in Santiago de Compostela erleben kann.

Doch was wäre ein solcher Abend ohne die musikalischen Partner an den Tasten! Sonnhild Frömer, langjährige Korrepititorin an der Trossinger Musikhochschule und bewährte Begleiterin der Kontrabassklasse wird unterstützt von So Hee Kim und Stephanos Katsaros.

Beginn des Konzerts im Würfelsaal der Volksbank am Donnerstag, 15. November, ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt zehn Euro, Schüler und Studierende frei). Der Erlös kommt wie immer dem Förderverein der Trossinger Musikhochschule zugute.

Anmeldung abgeschlossen

Share This Event